Technologie aus der Raumfahrtforschung

Der Start eines Space ShuttlesRaumfahrt erscheint vielen immer noch wie ein Mysterium, zu dem sie selbst keinen Bezug haben. Doch das Weltall und die damit verbundenen techno-logischen Entwicklungen sind näher als man meinen könnte. Allein die NASA meldet jährlich über 1500 Patente an, von denen sich viele im Alltag wiederfinden, um die Kosten der Forschung und des Raumfahrt-programms aufzuwiegen.

Astronaut im Alltag

Raumfahrttechnologie wird für Extremsituationen entwickelt und stellt sich später als nützlich für das alltägliche Leben heraus. Wenn Sie morgens aufstehen, dann beginnen Sie vielleicht den Tag eines Astronauten. Schuhe, welche atmungsaktiv sind und als federnde Entlastung für die Beine entwickelt wurden, trug Neil Armstrong während der ersten Mondlandung, aber ihre Bauweise ist heute üblich für Turn- und Sportschuhe. Wenn Ihre Brille gegen Kratzer beschichtet ist oder es sich um eine UV-filternde Sonnenbrille handelt, dann wurde für sie ein Glas verwendet, welches für Schweißarbeiten im Weltall erfunden wurde. Auch das Haus, in dem Sie leben, erhält vielleicht einen Teil seines Komforts durch Patente aus der Weltraumforschung: Moderne Raumisolation, um Heizkosten zu sparen, ist den Aluminium-Hitzeschilden aus dem Apollo-Raumfahrtprogramm nachempfunden. Die Tempur-Matratzen, welche wegen ihrer körperangepassten Liegequalität sehr beliebt sind, sind den Sitzen von Space Shuttles nah verwandt, die beim Start und der Landung die körperliche Belastung der Astronauten so gering wie möglich halten sollte.

Die Raumfahrt hinter den Kulissen

Doch viele Technologien, die integraler Bestandteil unseres Lebens und Lebensstandards sind, bemerken wird nicht einmal, da sie selbstverständlich geworden sind. Das Satellitennetz ist das vielleicht noch offensichtlichste Produkt der Raumfahrt. Telekommunikation, mobiles Internet, GPS-Navigation und Satelliten-Fernsehen sind kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Auch die Mobilfunkgeräte wie Handys, Smartphones und andere Mobile-Computing-Geräte sind erst deswegen möglich, weil die NASA große Bemühungen in die Verkleinerung von elektronischen Geräten gesteckt hat. Beim Transport im Weltraum zählt jeder Quadratzentimeter Platz und auch wenn die Notlage auf der Erde nicht ganz so dringlich ist, bringt es großen Komfort mit sich. Ein technologischer Bereich, der gerne übersehen wird, ist die Medizin. Gerade durch Forschung in der Robotik, die für unbemannte Raumfahrtmissionen wie beispielsweise das Mars-Projekt sehr entscheidend ist, profitiert auch die medizinische Forschung. Chirurgische Eingriffe, die durch Roboter durchgeführt werden können, helfen somit täglich Leben zu retten. Auch dieser Fortschritt ist der Entwicklung der Raumfahrttechnik zu verdanken. Aber auch Maschinen, um die Lebenszeichen von Patienten anzuzeigen wie ein Herzmonitor, wurden ursprünglich zur Überwachung von Astronauten geschaffen. Daneben gibt es auch weniger lebensentscheidende Produkte wie das Ohr-Fieberthermometer und die unsichtbare Zahnspange aus Keramik.

Der Weltraum in unserer Mitte

Der Weltraum und die Forschung, die um ihn betrieben wird, ist allgegenwärtig. Die Häuser, in denen wir leben, und persönliche Gegenstände, die wir tagtäglich bei uns haben, waren einmal Teil eines Raumanzugs oder Space Shuttles. Aber vielleicht noch viel entscheidender als die Kleinigkeiten sind große Entwicklungen wie Telekommunikation und moderne Medizin, die unsere Welt prägen. Es lässt sich darüber streiten, ob Raumfahrt Geldverschwendung ist, doch besteht kein Zweifel daran, dass durch sie unzählige Probleme bekämpft und Lösungen geschaffen wurden.

Bildquelle: Mike Brown – Fotolia

Similar Posts:

Tags: , ,