Die Zukunft des Mietwagens – das Elektroauto

Aufladen eines ElektroautosHerkömmliche PKW-Motoren funktionieren in der Regel nach dem Verbrennungsprinzip. Kraftstoff, der fast ausschließlich aus Rohöl gewonnen wird, wird in einem Motor verbrannt und in Bewegungsenergie umgesetzt. Rohöl ist jedoch eine Ressource, die nur begrenzt zur Verfügung steht. Nach Schätzungen werden die gesamten Erdölmengen in ca. 60 Jahren verbraucht sein. Daher müssen Alternativen her, damit die Mobilität in der Zukunft gesichert ist. Eine Möglichkeit stellen Elektroautos dar.

Welche Alternativen es zu fossilen Energiequellen gibt

Die Energiequellen Steinkohle, Braunkohle und Torf werden hauptsächlich zur Gewinnung von Strom genutzt und stehen dem Menschen nach Schätzungen noch maximal 200 Jahre zur Verfügung. Die Reserven an Erdöl und Erdgas sind in ca. 60 Jahren erschöpft, weswegen ersichtlich wird, dass konventionelle Verbrennungsmotoren bereits in absehbarer Zeit ersetzt werden müssen gegen effiziente Elektroantriebe. Uran, welches für die Atomenergie erforderlich ist, steht noch in relativ großen Mengen zu Verfügung. Jedoch sind Atomkraftwerke wegen der Risiken nach Einschätzung vieler Experten keine langfristige Option. Welche Alternativen stehen zur Verfügung, um Strom zu gewinnen? Erneuerbare Energien, Wind-, Wasser und Sonnenenergie. Zudem werden neue Technologien entwickelt wie die kalte Fusion. Diese Energien werden der Industrie und den Privathaushalten in Zukunft den nötigen Strom liefern, der für den modernen Alltag erforderlich ist. Auch wenn hohe Kosten entstehen und ein großer Aufwand betrieben werden muss, wird die Wende zu erneuerbaren Energien erfolgen, die auch die Kraftfahrzeuge in der Zukunft mit der nötigen Energie beliefern wird.

Mietwagen werden besonders für kürzere Strecken genutzt

Die derzeit auf dem Markt befindlichen Elektroautos verfügen sowohl über ausreichende Beschleunigung wie auch Sicherheit, um alle Standards zu erfüllen. Aber Elektroautos haben auch einige Nachteile. Die Reichweite ist relativ begrenzt, zudem sind die derzeitigen Elektroantriebe ineffizient und verbrauchen viel Strom. Auch die Ladezeiten der Akkus sind relativ hoch, so dass man mehrere Stunden zu warten hat, bevor eine leere Batterie wieder ausreichend aufgeladen ist. Ebenfalls dürfen die Elektrowagen kein hohes Gewicht haben, um sowohl die Reichweite wie auch die Beschleunigung auf gutem Niveau halten zu können. Denn es gilt: Je mehr Masse ein Wagen hat, desto mehr Energie ist erforderlich, um ihn in Bewegung zu setzen. Die großen Automobilhersteller werden jedoch in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren Elektroautos mit effizienteren Antrieben auf den Markt bringen, die zudem schneller aufgeladen werden können. Dies führt zu deutlich niedrigen Verbrauchskosten in Relation zu konventionellen Verbrennungsmotoren. Da Mietwagen statistisch betrachtet für kurze Strecken ausgeliehen werden, die im Rahmen der geringen Reichweite der Elektroautos liegen, wird in Zukunft aus Kostengründen das Elektroauto einen hohen Stellenwert erhalten, da es dem Verbraucher kostengünstig zur Verfügung gestellt werden kann.

Die Zukunft gehört den Elektroautos

Link für Link wird im Internet ersichtlich, dass der Elektroantrieb bei PKWs Einzug halten wird. Viele Studien und Fachaufsätze weisen auf das Potenzial der Elektromotoren hin. Der konventionelle Verbrennungsmotor wird auf Grund der immer geringer werden Ölreserven und des dadurch steigenden Rohölpreises in Zukunft schlichtweg zu teuer werden. Besonders Autovermieter werden die neuen Elektrofahrzeuge in ihr Programm aufnehmen, um konkurrenzfähig bleiben zu können.

Copyright: andrea lehmkuhl – FotoliaSimilar Posts:

Tags: , ,